Anamnesebogen als Download

Werte Patientinnen und Patienten,

ab sofort können Sie den Anamnesebogen (Angaben über Ihre Krankengeschichte und Medikamente) von unserer Homepage herunterladen und ihn bereits zu Hause ausfüllen. Dies erleichtert sicherlich das Eintragen der Medikamente vom Namen bis zur korrekten Dosierung. Bringen Sie dann diesen Bogen einfach zu ihrem Arzttermin mit, dies erleichtert den Ablauf und spart Wartezeit. (bitte auf den Reiter "download" klicken)

 

Datenschutzbestimmungen bzgl. E-Mail-Versand 
 
Werte Patientinnen und Patienten,

wir möchten darauf hinweisen, dass es aus Datenschutzbestimmungen uns nicht möglich ist, ihre Arztbriefe per
E-Mail zu verschicken! Wir können keine sichere Datenverbindung garantieren, daher ist ein absolut sicherer Transport von Sender zum Empfänger nicht möglich. Aus diesem Grunde bitten wir um Verständnis, dass unsere Briefe postalisch versendet werden.
 
 
Schwierigkeiten bei der telefonischen Erreichbarkeit der Praxis
 
Uns ist bekannt, dass das "Durchkommen" in der Praxis per Telefon mitunter Geduld erfordert. Wir arbeiten an diesem Problem und fordern Sie dazu auf, gerne auch per E-Mail mit der Praxis einen Termin zu vereinbaren. Dafür 
können Sie das Kontaktfeld in dieser Homepage benutzen.
 
Mit herzlichen Grüßen 
Ihr Praxisteam
 

 

Neue diagnostische Möglichkeiten

Hr. Dr. Seeland bietet neue Möglichkeiten der angiologischen Diagnostik an:

Mit dem "Arteriographen" lassen sich viele neue Kreislaufparamter bestimmen, z.B.:

  • Pulswellengeschwindigkeit (PWV)
  • Aix-brachial (Pulswellenreflektion)
  • Zentral-aortaler Blutdruck (Blutdruck in der Aorta nach dem Abgang aus dem Herzen)
  • Knöchel-Arm-Index (ABI)

Damit lassen sich Aussagen zur subjektiven Risikoeinschätzung und zur Gefäßsteifigkeit sowie
den damit verbundenen Endorgangschäden machen, wichtig auch zur Therapieentscheidung bei Grenzwert-Blutdruckerhöhung. Letztlich lassen die Parameter eine Beurteilung des "biologischen
Gefäßalters" zu.

Bei jungen Patienten mit hohem Blutdruck kann durch die Messung des zentral-aortalen Blutdruckes geprüft werden, ob es sich um eine echte Hypertonie handelt oder um eine übersteigerte Pulswellenreflektion, die einen zu hohen Blutdruck in der Peripherie (Oberarm) vortäuscht.

Die Diagnotik mit dem Arteriographen kann als Einzelleistung oder im Zusammenhang mit einer
umfassenden Herz-Kreislauf-Diagnostik in Anspruch genommen werden.