Belastungsechokardiographie

Praxis Rankestrasse Echokardiographie (Herzultraschall)
Bild: Echokardiographie (Herzultraschall)

Die Belastungsechokardiographie ist die Kombination von Belastungs-EKG und Ultraschall-Untersuchung. Es können Durchblutungsstörungen des Herzmuskels durch verengte Herzkranzgefäße und der Schweregrad einer Herzklappenveränderung diagnostiziert werden. Diese Methode ist sehr präzise, sie ist in der Lage exakt das von der Durchblutungsstörung betroffene Herzmuskelgebiet aufzuzeigen.
 
Bei der Belastungsechokardiografie wird die Belastung durch „Fahrradfahren“ in halbliegender Position erreicht. Zuvor werden ein Ruhe-EKG aufgezeichnet und der Ruhe-Blutdruck gemessen.
 
Sie sollten Sportschuhe und eine Sporthose mitbringen