Herzkatheteruntersuchung /PTCA / Stent-Implantation

Praxis Rankestrasse Bild aus dem Herzkatheterlabor
Bild: Herzkatheterlabor

Eine Herzkatheteruntersuchung ist notwendig, wenn Voruntersuchungen wie EKG , Belastungs-EKG und Echokardiogramm den Verdacht einer Durchblutungsstörung am Herzen, eine Herzklappenerkrankung oder andere schwerwiegende Herzerkrankungen ergeben haben.
Die Herzkatheteruntersuchung werden von Frau Dr. Glöckner und Frau Dr. Kalina im Vivantes Klinikum Spandau und der Charité Campus Virchow-Klinikum durchgeführt.
In unserer Praxis erfolgen das Aufklärungsgespräch, die körperliche Untersuchung sowie eine Blutentnahme. Hier wird anhand der Befunde festgelegt, ob die Untersuchung ambulant oder stationär erfolgt. Zudem werden der voraussichtliche Zugangsweg (Bein- oder Armarterie) und der zu erwartende Untersuchungsumfang mit Ihnen besprochen. Sofern früher bereits Herzkatheteruntersuchungen oder Herzoperationen bei Ihnen durchgeführt wurden, werden wir die Unterlagen anfordern und einsehen.
Am Untersuchungstag werden Sie im Krankenhaus aufgenommen. Nach örtlicher Betäubung einer der beiden Leisten oder des Unterarms wird über eine Schleuse ein dünner Kunststoffschlauch (Katheter) durch die Arterie zum Herzen vorgeschoben. Durch den Katheter ist es möglich Röntgenkontrastmittel in die Herzkranzarterien und die linke Herzkammer zu injizieren. Dadurch werden die Herzkranzgefäße auf dem Durchleuchtungsmonitor sichtbar. Einengungen (Stenosen) oder Verschlüsse können zweifelsfrei erkannt werden.
Sollten Stenosen vorliegen, werden Sie über die bestmögliche Behandlungsoptionen informiert. Häufig ist es möglich, eine Aufdehnung mit Ballon im Bereich der Engstellen durchzuführen. Dabei werden in gleicher Sitzung, Ballonkatheter und zumeist auch Gefäßstützen (Stents) in das betroffene Gefäß eingebracht.
Wenn ein operativer Eingriff notwendig ist, wird Ihnen dies ausführlich erklärt, und wir werden Sie in einer geeigneten Klinik anmelden. Wir verfügen über enge Kontakte u.a. mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin, der Charite und dem Herzzentrum Leipzig.